Letzte Änderungen Sicherheit Flohmarkt
Impressum Hauptmenü Nur Blog
Kontakt Klassic Kaffeekasse
4 Besucher online


Startseite « 4 Projekte « 4.1.15 Das RGB-Spiel

4.1.15 Das RGB-Spiel

Erstellt ab 09.04.2022

Da es beruflich für mich offenbar nicht voran geht, bleibe ich bei diesem Thema vorerst stehen und verlagere mich solange wieder auf meine HP.

Irgend wo hin muss ich ja mit meinen Ideen. Ein Stillstand dabei ist immer eigendei ein Rückschritt für mich.

Dazu hatte ich gestern eine Idee, wie ich eine alte Fragestellung umsetzen kann:

Ich wollte ein Spiel erfinden, bei dem genau drei Personen miteinander spielen und nicht wie so oft gegeneinander.
Gestern hatte ich dann eine Idee, wie solch ein Spiel auf elektronischer Basis machbar sein könnte. 

Ich erspare es mir, das Spiel der Spieleindustrie vorzustellen, denn ich habe leider die Lebenserfahrung machen müssen, dass sich die Industrie entweder mit dem fetten Industriearsch drauf setzt und nicht reagiert und trozdem fleißig das Teil produziert, oder sich mit dem fetten Industriearsch drauf setzt und sich völlig taub stellt.

Jedenfalls zeigt meine Erfahrung, dass kein einziger Cent zu erwarten ist.

Entweder, weil man es kackfrech ohne entsprechende Honorierung einfach produziert,
oder weil man es aus Blasiertheit nicht für machbar hält.

Trotzdem möchte ich das Spiel hier vorstellen. Es soll für meine Bastlergemeinde sein. Ich spreche da einmal die jungen Familienväter an, die gern mal "den Lötkolben schwingen" und für ihre Kinder etwas basteln möchten.

 

Das Spiel ist denkbar einfach aufbaubar:

 

Ich zeige hier nur diese Übersicht, um den Papa oder Opa zu ermuntern, diese einfache Schaltung selber zu konstruieren. Firmen legen bei mir bitte einen fetten Taler auf den Tisch für weitere Informationen.

 

Spielregeln:

 

Es gibt 32 Karten (wie bei einem Skatspiel auch). Diese Karten haben eine neutrale Rückseite und auf der Vorderseite haben sie jeweils vollflächig eine RAL-Farbe abgedruckt.

Die Karten werden gemischt und verdeckt auf einen Stapel gelegt.

Jetzt wird eine Karte aufgedeckt und die drei Spieler müssen nun gemeinsam die gezeigte Farbe möglichst genau einstellen. Dabei sind Taktiken und Absprachen natürlich erwünscht und auch wohl notwendig.

(Achtung: Es gibt unzählige "Arbeitspunkte", die die gleiche Farbe in unterschiedlichen Helligkeiten abbilden. Das ist legitim und erlaubt.)

Nachdem eine Farbe eingestellt wurde, wird die nächste Karte aufgedeckt u.s.w.

Version 1: Man kann einen Küchentimer mitlaufen lassen und versuchen, die Farbe innerhalb einer Zeit (10 Minuten ?) einzustellen.

Version 2: Man kann mehrere Mannschaften zu je 3 Personen bilden und die Zeiten aufaddieren, die jeweils zu Einstellung der Farben benötigt wurden.

 

Wir schreiben heute Mittwoch, den 27.04.2022 und ich habe mich entschlossen, für die drei Enkel meiner Frau Verena ein solches RGB-Spiel zu bauen. Da die Enkel noch recht klein sind, wäre ja auch noch etwas Zeit, bis das Spiel fertig sein muss.

Mir schwebt dieses vor:

Das Spielbrett soll selbstverständlich dreieckig sein und drei Spiel-Potis haben. Dazu kommt noch ein zwizeiliges Display um die Spielstände anzuzeigen und ein Startbutton, sowie ein USB-Anschluss für den Strom.

Die Spielregeln sollen so sein:

  • Der Startbutton wrid gedrückt
  • Eine eingebaute Picaxe erzeugt eine Zufallsfarbe, die auf einer GRB-LED angezeigt wird.
  • Dann startet die Zeit (die eventuell in drei Schwiegrigkeitsgraden einstellbar ist)
  • Die Picaxe merkt sich die zufällig erzeugten R- G- und B-Werte
  • Die drei Spieler (Enkel) versuchen, auf einem etwas größeren Display die gezeigte Farbe einzustellen
  • Die Zeit läuft ab und die Picaxe stoppt das Spiel und errechnet die Farbabweichung von der Vorgabefarbe
  • Die Picaxe zeigt auf dem Display das Ergebnis mit drei Zahlenwerten ("Punkte") von 0 bis 100 an.
  • Das Spiel ist beendet und kann mit einem Tastendruck auf den Startbutton neu gestartet werden.

 

Die drei Spieler können sich nach jeder Runde (vielleicht 5 Runden ?) ihre Zahlenwerte auf einem Zettel notieren und somit gegen eine andere "Dreier-Mannschaft" antreten.

Es gewinnt diejenige Mannschaft, die die meisten Punkte geschafft hat.


Soweit der Plan.

Jetzt zeige ich noch ein paar Bilder, Schaltpläne und Programme vom Aufbau.

 

Forstsetzung folgt.

 

 

 

 

Es sind gewiss noch viele Spielversionen möglich.

 

Ich wünsche frohe Freizeitgestaltung,

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name:  
email:  
Ihr Kommentar: *
 
Bitte tragen Sie den Spamschutz Code ein:*
Captcha
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »